Posts

Latest post ...

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland -

VHDL30 DWOG 180800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 18.09.2018, 14:49 Uhr
Im süd- und südwestdeutschen Mittelgebirgsraum einzelne Gewitter,
nachts vor allem im Süden und der Mitte Bayerns Gewitter. Im
Nordseeumfeld steife Böen.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Mittwoch, 19.09.2018, 11:00 Uhr:
Am Rande eines Hochs über Osteuropa fließt mit einer südwestlichen
Strömung sehr warme bis heiße Luft nach Deutschland. Diese zeigt im
Süden und Südwesten eine leichte Gewitterneigung.

NEBEL: Kommende Nacht vor allem in Südostbayern und entlang der Donau
erneut erhöhte Nebelneigung.
GEWITTER: Bis zum Abend bevorzugt in den süd- und südwestdeutschen
Mittelgebirgen sowie an den Alpen einzelne Gewitter, lokal eng
begrenzt mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit, kleinkörnigem
Hagel und stürmischen Böen, vereinzelt Sturmböen. Unwetter mit mehr
als 25 l/qm in kurzer Zeit punktuell nicht ausgeschossen.
Nachts dann vo…

DWD -> Regionenwetter - Baden-Württemberg -

VHDL16 DWSG 181000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Dienstag, 18.09.2018, 11:30 Uhr
Ab dem Nachmittag im Süden und in der Mitte ansteigendes
Gewitterrisiko, sonst viel Sonne, sommerlich warm.
Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag oft sonnig, von Süden her Wolkenfelder. Ab dem
Nachmittag im Süden und in der Mitte leicht ansteigendes Schauer- und
Gewitterrisiko, punktuell Unwetter nicht ausgeschlossen. Höchstwerte
zwischen 24 und 32 Grad. Schwacher Wind aus südwestlichen Richtungen,
in freien Lagen ab und an auch frische Böen, bei Gewittern vereinzelt
Sturmböen.
In der Nacht zum Mittwoch Richtung Bayern anfangs noch Schauer und
Gewitter, sonst gering bewölkt, trocken. Örtlich Nebel. Tiefstwerte
zwischen 16 und 9 Grad.
Am Mittwoch viel Sonne, bevorzugt im Bergland häufiger Quellwolken,
vor allem dort einzelne Schauer und Gewitter nicht ausgeschlossen.
Maxima 24 bis 32 Grad. Schwacher Wind aus Südwest bis West.
In…

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland -

VHDL30 DWOG 180800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 18.09.2018, 11:00 Uhr
Nachmittags im süd- und südwestdeutschen Mittelgebirgsraum einzelne
Gewitter, nachts vor allem im Süden und der Mitte Bayerns. Im
Nordseeumfeld nachmittags steife Böen.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Mittwoch, 19.09.2018, 11:00 Uhr:
Am Rande eines Hochs über Osteuropa fließt mit einer südwestlichen
Strömung sehr warme bis heiße Luft nach Deutschland. Diese ist im
Süden leicht instabil geschichtet.

NEBEL: Kommende Nacht vor allem in Südostbayern und entlang der Donau
erneut erhöhte Nebelneigung.
GEWITTER: Heute Nachmittag und Abend bevorzugt in den süd- und
südwestdeutschen Mittelgebirgen sowie an den Alpen einzelne Gewitter,
lokal eng begrenzt mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit,
kleinkörnigem Hagel und stürmischen Böen, vereinzelt Sturmböen.
Unwetter mit mehr als 25 l/qm in kurzer Zeit punktuell nicht
ausgeschossen.
Nacht…

DWD -> Pollenflug-Gefahrenindex Baden-Württemberg -

Pollenflug-Gefahrenindex für Baden-Württemberg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, den 18.09.18 um 11 Uhr
gültig bis: Mittwoch, den 19.09.18 abends
Bereich: Baden-Württemberg
Teilbereich: Oberrhein und unteres Neckartal
Dienstag Mittwoch
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss 0 0
Ambrosia 1-2 1
Teilbereich: Hohenlohe/mittlerer Neckar/Oberschwaben
Dienstag Mittwoch
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss 0 0
Ambrosia 1-2 1
Teilbereich: Mittelgebirge Baden-Württemberg
Dienstag Mittwoch
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0���…

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg -

VHDL30 DWSG 180800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 18.09.2018, 10:30 Uhr
Ab dem Nachmittag im Süden und in der Mitte ansteigendes
Gewitterrisiko, sonst viel Sonne, sommerlich warm.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage:
Während im Norden sommerlich warmes Hochdruckwetter dominiert,
gelangen der Süden und die Mitte in den Einflussbereich eines
Höhentiefs, wodurch die Gewittergefahr steigt.
GEWITTER (UNWETTER):
Ab dem Nachmittag bis in die erste Nachthälfte im Süden und in der
Mitte vereinzelt Gewitter mit Starkregenmengen um 20 l/qm in einer
Stunde, kleinkörnigem Hagel und Sturmböen bis 80 km/h. Punktuell
Unwetter durch heftigen Starkregen um 30 l/qm in kurzer Zeit nicht
ausgeschlossen.
Hinweis:
Im Norden gebietsweise hohe Waldbrandgefahr.
Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 18.09.2018, 14:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Marcel
Schmid/Sarah Jäger

======================================…

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Brandenburg und Berlin -

VHDL30 DWPG 180800
WARNLAGEBERICHT für
Brandenburg und Berlin
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 18.09.18, 10:30 Uhr
Durchzug einzelner Wolkenfelder, niederschlagsfrei.
Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:
Am Rande eines Hochdruckgebietes über Südosteuropa gelangt warme bis
sehr warme Luft in die Region.

Bis auf weiteres sind keine Wettergefahren zu erwarten.
Hinweis: Erhöhte Wald- und Feldbrandgefahr.
Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 18.09.18, 14:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, HA

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund technischer Probleme des Netz- oder Knotenbetreibers liegen nicht in der Verantwortung des DWD!

Sie können diesen Newsletter über die Webseite

https://www.dwd.de/DE/service/newsletter/newsletter_warnlageberichte_node.html

zu jeder Zeit wieder abbestellen.




DWD -> Thema des Tages - TT

Thema des Tages

Die Entstehung der modernen Wetterdienste

Um die Zukunft der Meteorologie beschreiben zu können, man muss erst
die Vergangenheit kennen. Wir starten im 15. Jahrhundert. Damals gab
es in Südkorea einen König, der den Regen messen wollte, um von den
Bauern Steuern zu sammeln. Und so hat sein Sohn, der Kronprinz,
Cheugugi, den ersten Niederschlagsmesser, erfunden. Zu dieser Zeit
gab es schon Hygroskope (erste Hygrometer), die
Luftfeuchtigkeitsänderung mithilfe von Wolle oder Baumwolle erkennen
konnten, und Windplatten (erste Anemometer), die Windrichtung und
-geschwindigkeit gemessen haben.

Im 17. Jahrhundert war Ferdinando II de' Medici, der Großherzog von
Toskana, an der Wissenschaft interessiert, er sammelte neue
Technologien als Hobby. Sein kleiner Bruder hatte eine
Wissenschaftlergesellschaft - die Accademia del Cimento - in Florence
geschaffen und mit der Unterstützung des Großherzogs entstand das
erste Wetterbeobachtungsnetzwerk. Die …

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland -

VHDL30 DWOG 171800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 17.09.2018, 21:00 Uhr
Kommende Nacht örtlich Nebel. Am Dienstag an den Alpen und im
Schwarzwald einzelne Gewitter.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Dienstag, 18.09.2018, 21:00 Uhr:
In weiten Teilen Deutschlands herrscht Hochdruckeinfluss. Nur der
äußerste Norden wird von den Wolkenfeldern schwacher Tiefausläufer
gestreift. Dabei gelangt von Süden und Südwesten sehr warme bis heiße
Luft nach Deutschland.

NEBEL: In der Nacht zum Dienstag in der Südhälfte Deutschlands
vereinzelt Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.
GEWITTER: Am Dienstagnachmittag und Abend an den Alpen und im
Schwarzwald einzelne Gewitter, teils mit Starkregen um 20 l/qm in
kurzer Zeit, kleinkörnigem Hagel und Windböen um 60 km/h.
WIND: Ab Dienstagnachmittag in Nordfriesland einzelne Windböen um 55
km/h (Bft 7) aus Südwest.

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 18.09.2018, …

DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland -

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 17.09.2018, 21:00 Uhr

Anfangs im Süden einzelne Gewitter, am Freitag von Nordwest nach
Südost gewittrige Regenfälle und stark böiger Wind.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Mittwoch, 19.09.2018, 24:00 Uhr

Am Dienstag im Alpenraum mit geringer Wahrscheinlichkeit einzelne
Gewitter mit Starkregen und Hagel. Sonst keine markanten
Wettergefahren.

Am Mittwoch über den Gebirgen Süddeutschlands einzelne Gewitter mit
Starkregen und Hagel gering wahrscheinlich. Sonst keine markanten
Wettergefahren.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 21.09.2018

Am Donnerstag im Süden und Südosten einzelne Gewitter mit Starkregen
wahrscheinlich, in der Nacht zu Freitag an der Nordsee einzelne
Sturmböen gering wahrscheinlich.

Am Freitag mit Kaltfrontpassage von Nordwest nach Südost einzelne
markante Gewitter mit Starkregen und Sturmböen wahrscheinlich. …

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Brandenburg und Berlin -

VHDL30 DWPG 171800
WARNLAGEBERICHT für
Brandenburg und Berlin
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 17.09.18, 20:30 Uhr
Wenige Wolken, niederschlagsfrei. Am Dienstag sonnig und heiß.
Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:
Zwischen einem Hochdruckgebiet über Osteuropa und einem Tief über dem
Nordatlantik gelangt allmählich sehr warme bis heiße Luft in die
Region.

Bis auf weiteres sind keine Wettergefahren zu erwarten.
Hinweis: Erhöhte Wald- und Feldbrandgefahr.
Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 18.09.18, 04:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, HS

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund technischer Probleme des Netz- oder Knotenbetreibers liegen nicht in der Verantwortung des DWD!

Sie können diesen Newsletter über die Webseite

https://www.dwd.de/DE/service/newsletter/newsletter_warnlageberichte_node.html

zu jeder Zeit wieder abbestellen.




DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg -

VHDL30 DWSG 171800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 17.09.2018, 20:30 Uhr
Ab Dienstagnachmittag im Süden geringes Gewitterrisiko.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage:
Verbreitet ist Hochdruckeinfluss mit warmer Luft in Baden-Württemberg
wetterbestimmend. Am Dienstag fließt von Süden her feuchtere Luft
ein.
GEWITTER/WIND:
Ab Dienstagnachmittag vor allem im Süden einzelne Gewitter mit
Windböen um 60 km/h gering wahrscheinlich.
Hinweis:
Im Norden gebietsweise hohe Waldbrandgefahr.
Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 18.09.2018, 04:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Alexander
Halbig/Anika Seier

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund technischer Probleme des Netz- oder Knotenbetreibers liegen nicht in der Verantwortung des DWD!

Sie können diesen Newsletter über die Webseite

https://www.dwd.de/DE/service/newsletter/newslet…

FPUS54 KOHX FORECAST SUMNER - INCLUDING THE CITY OF GALLATIN

Expires:201809172115;;772384
FPUS54 KOHX 170856
ZFPOHX

Zone Forecast Product for Tennessee
National Weather Service Nashville TN
356 AM CDT Mon Sep 17 2018


TNZ008-172115-
Sumner-
Including the cities of Hendersonville, Gallatin,
and Goodlettsville
356 AM CDT Mon Sep 17 2018

.TODAY...Cloudy. Chance of showers in the morning, then a chance
of showers and slight chance of thunderstorms in the afternoon.
Highs around 80. Northwest winds 5 to 10 mph. Chance of
precipitation 50 percent.
.TONIGHT...Mostly cloudy with a 40 percent chance of showers in
the evening, then partly cloudy after midnight. Lows in the upper
60s. West winds up to 5 mph.
.TUESDAY...Partly cloudy. Highs in the upper 80s. North winds up
to 5 mph.
.TUESDAY NIGHT...Mostly clear. Lows in the upper 60s. Northeast
winds up to 5 mph in the evening becoming light.
.WEDNESDAY...Partly cloudy. Highs in the lower 90s. Southeast
winds up to 5 mph shifting to the northeast in the afternoon.
.WEDNESDAY N…

DWD -> Regionenwetter - Baden-Württemberg -

VHDL16 DWSG 171000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Montag, 17.09.2018, 11:30 Uhr
Sonnig und warm.
Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag am Bodensee sich auflösender Hochnebel, sonst sonnig bei
nur wenigen Schleierwolken. Temperaturanstieg auf 23 bis 30 Grad.
Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.
In der Nacht zum Dienstag meist klar, vereinzelt Nebel.
Temperaturrückgang auf 15 bis 8 Grad.
Am Dienstag sonnig, nachmittags von Süden her Wolkenfelder.
Höchstwerte zwischen 24 und 31 Grad. Schwacher Wind aus Süd bis
Südwest.
In der Nacht zum Mittwoch zeitweise wolkig. Nur Hier und da etwas
Regen. Tiefstwerte zwischen 16 und 11 Grad.
Am Mittwoch Wechsel aus Sonne und Wolken. Im Bergland einzelne
Schauer, Gewitter gering wahrscheinlich. Maxima 24 bis 31 Grad.
Schwacher Wind aus Süd bis Südwest.
In der Nacht zu Donnerstag gering bewölkt. Örtlich Nebel. Minima 16
bis 11 Grad.
Am Donnerstag zunächst viel S…

IDW10100 Western Australia Forecast

IDW10100
Australian Government Bureau of Meteorology
Western Australia

Western Australia Forecast
Issued at 4:30 pm WST on Monday 17 September 2018
for the period until midnight WST Friday 21 September 2018.

Warning Information
For latest warnings go to www.bom.gov.au, subscribe to RSS feeds, call
1300-659-213* or listen for warnings on relevant TV and radio broadcasts.

Weather Situation - Northern Western Australia
A trough over the Pilbara will push northwards east during Tuesday and
Wednesday as a high pressure system builds over southern WA. The high will
produce fresh and gusty southeasterly winds across the Pilbara and southern
Kimberley.

Weather Situation - Southern and Central Western Australia
A ridge of high pressure will build along the south coast for the next few
days. On Thursday a surface trough will develop near the west coast.

Forecast for the rest of Monday 17 September
Showers over southern parts of the South West Land Division. Evening showers
an…

DWD -> Pollenflug-Gefahrenindex Baden-Württemberg -

Pollenflug-Gefahrenindex für Baden-Württemberg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, den 17.09.18 um 11 Uhr
gültig bis: Dienstag, den 18.09.18 abends
Bereich: Baden-Württemberg
Teilbereich: Oberrhein und unteres Neckartal
Montag Dienstag
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss 0 0
Ambrosia 1-2 1-2
Teilbereich: Hohenlohe/mittlerer Neckar/Oberschwaben
Montag Dienstag
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss 0 0
Ambrosia 1-2 1-2
Teilbereich: Mittelgebirge Baden-Württemberg
Montag Dienstag
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beif…

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland -

VHDL30 DWOG 170800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 17.09.2018, 11:00 Uhr
Zunächst meist keine Warnungen erforderlich. Morgen im Alpenraum
einzelne Gewitter.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Dienstag, 18.09.2018, 11:00 Uhr:
In weiten Teilen Deutschlands herrscht Hochdruckeinfluss. Nur der
äußerste Norden wird von den Wolkenfeldern schwacher Tiefausläufern
gestreift. Dabei gelangt von Süden und Südwesten sehr warme bis heiße
Luft nach Deutschland.

NEBEL: In der Nacht zum Dienstag in der Südhälfte Deutschlands
vereinzelt Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.
GEWITTER: Im Alpenraum am Dienstagnachmittag und Abend einzelne
Gewitter, teils mit Starkregen um 15 mm Regen in kurzer Zeit.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 17.09.2018, 16:00 Uhr
Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zus…

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg -

VHDL30 DWSG 170800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 17.09.2018, 10:30 Uhr
Sonnig und warm.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage:
Unter Hochdruckeinfluss fließt von Südwesten her immer wärmere Luft
nach Baden-Württemberg.
Bis Dienstagabend keine Wettergefahren.
Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 17.09.2018, 14:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Thomas
Schuster

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund technischer Probleme des Netz- oder Knotenbetreibers liegen nicht in der Verantwortung des DWD!

Sie können diesen Newsletter über die Webseite

https://www.dwd.de/DE/service/newsletter/newsletter_warnlageberichte_node.html

zu jeder Zeit wieder abbestellen.





DWD -> WARNLAGEBERICHT für Brandenburg und Berlin -

VHDL30 DWPG 170800
WARNLAGEBERICHT für
Brandenburg und Berlin
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 17.09.18, 10:30 Uhr
Heiter und trocken, 26 bis 28 Grad.
Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:
Zwischen einem Hochdruckgebiet über Osteuropa und einem Tief über dem
Nordatlantik gelangt erneut warme Luft in die Region.

Bis auf weiteres sind keine Wettergefahren zu erwarten.
Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 17.09.18, 14:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, Thomas Endrulat

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund technischer Probleme des Netz- oder Knotenbetreibers liegen nicht in der Verantwortung des DWD!

Sie können diesen Newsletter über die Webseite

https://www.dwd.de/DE/service/newsletter/newsletter_warnlageberichte_node.html

zu jeder Zeit wieder abbestellen.



DWD -> Thema des Tages - TT

Thema des Tages

Regentanz oder wie man die Dürre vertreibt

Menschen auf der ganzen Welt glauben daran, dass sie mit Opfergaben
eine ihnen übergeordnete metaphysische Macht milde stimmen oder sich
für etwas bedanken können. Bis in die heutige Zeit hat sich zum
Beispiel der Erntedank gehalten. Für eine reiche Ernte muss das
Wetter gut sein: Es muss ausreichend warm, aber auch feucht sein. In
diesem Jahr war es sehr warm, aber die Feuchtigkeit, in Form von
Regen, hat vielerorts gefehlt. Zwar gab es immer mal wieder Gewitter,
diese traten naturgemäß aber nur punktuell auf und brachten keinen
flächendeckenden Regen, der Zeit hatte die Böden zu durchdringen und
für nachhaltige Befeuchtung der Wiesen und Felder zu sorgen. Im
Gegenteil, bei kräftigen Gewittern fiel in kurzer Zeit so viel Regen,
dass der Boden das Wasser nicht aufnehmen konnte und im schlimmsten
Fall mit weggeschwemmt wurde. Können wir gar nichts gegen die Dürre
tun? Die Wissenschaftlerin in mir vernei…

FPUS54 KOHX FORECAST SUMNER - INCLUDING THE CITY OF GALLATIN

Expires:201809170915;;755663
FPUS54 KOHX 170042
ZFPOHX

Zone Forecast Product for Tennessee
National Weather Service Nashville TN
742 PM CDT Sun Sep 16 2018


TNZ008-170915-
Sumner-
Including the cities of Hendersonville, Gallatin,
and Goodlettsville
742 PM CDT Sun Sep 16 2018

.REST OF TONIGHT...Cloudy with a 50 percent chance of showers.
Lows in the upper 60s. North winds 5 to 10 mph.
.MONDAY...Cloudy. Showers likely in the morning, then a chance of
showers and slight chance of thunderstorms in the afternoon.
Highs in the upper 70s. Northwest winds 5 to 10 mph. Chance of
precipitation 60 percent.
.MONDAY NIGHT...Mostly cloudy with a 40 percent chance of showers
in the evening, then partly cloudy after midnight. Lows in the
upper 60s. West winds up to 5 mph.
.TUESDAY...Partly cloudy. Highs in the upper 80s. North winds up
to 5 mph.
.TUESDAY NIGHT...Mostly clear. Lows in the upper 60s. Northeast
winds up to 5 mph in the evening becoming light.
.WEDNESDAY...Mo…

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland -

VHDL30 DWOG 161800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 16.09.2018, 21:00 Uhr
An den Alpen in der Nacht einzelne Gewitter. Nachts im Süden
gebietsweise Nebel.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 17.09.2018, 21:00 Uhr:
In weiten Teilen des Landes herrscht Hochdruckeinfluss, einzig der
Norden wird von schwachen Tiefausläufern gestreift. Dabei gelangt in
den nächsten Tagen zunehmend warme Luft nach Deutschland.

GEWITTER: Im der Nacht an den Alpen geringe Wahrscheinlichkeit für
Gewitter mit Starkregen um 15 l/qm innerhalb einer Stunde und
Windböen bis 60 km/h (Bft 7).
NEBEL: In der Nacht zum Montag vor allem entlang der Donau
stellenweise Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 17.09.2018, 05:00 Uhr
Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Christina Speicher

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustell…

DWD -> Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland -

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 16.09.2018, 21:00 Uhr

Ruhiges Spätsommerwetter, im Süden über den Bergen vereinzelt
Gewitter. Am Freitag verbreiteter Gewitter möglich, an der See
Sturmböen.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Dienstag, 18.09.2018, 24:00 Uhr

Am Montag im Alpenraum einzelne Gewitter mit Starkregen um 15 l/qm
nicht auszuschließen.

Am Dienstag im Süden über den Gebirgen mit geringer
Wahrscheinlichkeit einzelne Gewitter mit Starkregen und Hagel. Im
größten Teil Deutschlands abgesehen vom äußersten Norden meist
sonnig, sommerlich warm und keine markanten Wettergefahren.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Donnerstag, 20.09.2018

Am Mittwoch und Donnerstag im südlichen Bergland weiterhin geringe
Wahrscheinlichkeit für einzelne Gewitter. Lokal mit Starkregen und
kleinkörnigem Hagel. Sonst keine Wettergefahren.


Ausblick bis Samstag, 22.09.2018

Am Freitag Gefah…

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg -

VHDL30 DWSG 161800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 16.09.2018, 20:30 Uhr
Nachts zunehmend gering bewölkt, meist trocken, vereinzelt Nebel.
Morgen sonnig.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage:
Unter Hochdruckeinfluss fließt von Südwesten her immer wärmere Luft
nach Baden-Württemberg.
NEBEL: In der Nacht zum Montag vereinzelt Nebel mit Sichtweiten unter
150 m.
Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 17.09.2018, 04:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Anika
Seier

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund technischer Probleme des Netz- oder Knotenbetreibers liegen nicht in der Verantwortung des DWD!

Sie können diesen Newsletter über die Webseite

https://www.dwd.de/DE/service/newsletter/newsletter_warnlageberichte_node.html

zu jeder Zeit wieder abbestellen.





DWD -> WARNLAGEBERICHT für Brandenburg und Berlin -

VHDL30 DWPG 161800
WARNLAGEBERICHT für
Brandenburg und Berlin
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 16.09.18, 20:30 Uhr
In der Nacht Schleierwolken, niederschlagsfrei. Am Montag teils sehr
warm.
Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:
Ein Hochdruckgebiet über Osteuropa bleibt in Brandenburg und Berlin
wetterbestimmend. Dabei gelangt mit einer Südwest- bis Westströmung
zunehmend warme Luft in die Region.

Bis auf weiteres sind keine Wettergefahren zu erwarten.
Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 17.09.18, 04:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, HS

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund technischer Probleme des Netz- oder Knotenbetreibers liegen nicht in der Verantwortung des DWD!

Sie können diesen Newsletter über die Webseite

https://www.dwd.de/DE/service/newsletter/newsletter_warnlageberichte_node.html

zu jeder Zeit wieder abbestellen.



SXEU31 DWAV SYNOPTISCHE UEBERSICHT KURZFRIST

SXEU31 DWAV 160800
S Y N O P T I S C H E Ü B E R S I C H T K U R Z F R I S T
ausgegeben am Sonntag, den 16.09.2018 um 08 UTC


GWL und markante Wettererscheinungen:
Übergang von Hoch Mitteleuropa zu SW antizyklonal

An der nordfriesischen Küste im Tagesverlauf Windböen.
Sonst ruhiges und oft sonniges Spätsommerwetter. Zu Wochenbeginn deutliche
Erwärmung und teils hochsommerliche Temperaturen. Im Süden ganz vereinzelt
Gewitter, Starkregen nicht ausgeschlossen.

Synoptische Entwicklung bis Dienstag 24 UTC
--------------------------------------------------------------
Sonntag... In einer vor allem nach Süden hin schwach ausgeprägten Westströmung
wandert ein Höhenrücken langsam über Deutschland hinweg nach Osten. Das
zugehörige Bodenhoch wandert vom östlichen Mitteleuropa weiter langsam nach
Osten und bestimmt auch das Wetter im größten Teil Deutschlands. Am Abend greift
aber ein schwächer werdender Höhentrog auf den Nordwesten über. Die zugehörige
Kaltfront näher…

FPUS54 KOHX FORECAST SUMNER - INCLUDING THE CITY OF GALLATIN

Expires:201809162115;;721468
FPUS54 KOHX 160852
ZFPOHX

Zone Forecast Product for Tennessee
National Weather Service Nashville TN
352 AM CDT Sun Sep 16 2018


TNZ008-162115-
Sumner-
Including the cities of Hendersonville, Gallatin,
and Goodlettsville
352 AM CDT Sun Sep 16 2018

.TODAY...Partly sunny with a slight chance of showers in the
morning, then cloudy with a chance of showers and slight chance
of thunderstorms in the afternoon. Highs around 80. Northeast
winds 5 to 15 mph. Chance of precipitation 50 percent.
.TONIGHT...Cloudy with a 50 percent chance of showers. Lows in
the upper 60s. Northwest winds 5 to 15 mph.
.MONDAY...Cloudy. Showers likely and slight chance of
thunderstorms in the morning, then a chance of showers and slight
chance of thunderstorms in the afternoon. Highs in the upper 70s.
Northwest winds 5 to 10 mph. Chance of precipitation 70 percent.
.MONDAY NIGHT...Mostly cloudy with a 50 percent chance of showers
in the evening, then partly clou…

DWD -> Regionenwetter - Baden-Württemberg -

VHDL16 DWSG 161000
Regionenwetter-aktuell für Baden-Württemberg
ausgegeben von der Regionalen Wetterberatung Stuttgart
am Sonntag, 16.09.2018, 11:30 Uhr
Sonnig, trocken.
Vorhersage für Baden-Württemberg:
Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf abgesehen von ein paar
Schleierwolken viel Sonne. Höchstwerte zwischen 20 Grad auf der
Westalb und 27 Grad im Rheintal. Schwacher Wind aus östlichen
Richtungen.
In der Nacht zum Montag meist klar, lokal Nebel. Tiefstwerte zwischen
14 und 7 Grad.
Am Montag sonnig, nachmittags wenige Schleierwolken.
Temperaturanstieg auf 23 bis 30 Grad. Schwacher Wind aus Südwest bis
West.
In der Nacht zum Dienstag klar, ganz vereinzelt Nebel.
Temperaturrückgang auf 15 bis 8 Grad.
Am Dienstag sonnig, nachmittags von Süden her Wolkenfelder.
Höchstwerte zwischen 24 und 31 Grad. Schwacher Wind aus Südwest.
In der Nacht zum Mittwoch wolkig aber trocken. Tiefstwerte zwischen
16 und 10 Grad.
Am Mittwoch teils heiter, teils wolkig und meist trocken. Maxima 24
bis 31 Gra…

IDW10100 Western Australia Forecast

IDW10100
Australian Government Bureau of Meteorology
Western Australia

Western Australia Forecast
Issued at 4:30 pm WST on Sunday 16 September 2018
for the period until midnight WST Thursday 20 September 2018.

Warning Information
For latest warnings go to www.bom.gov.au, subscribe to RSS feeds, call
1300-659-213* or listen for warnings on relevant TV and radio broadcasts.

Weather Situation - Northern Western Australia
A new trough is developing over the Pilbara and will move east during Monday
and Tuesday as a high pressure system extends from the west.

Weather Situation - Southern and Central Western Australia
A weak cold front will brush the southwest of the State during the evening. A
ridge of high pressure develops rapidly along the south coast in wake of the
front from Monday through to Wednesday.

Forecast for the rest of Sunday 16 September
Showers developing southwest of Busselton to Walpole during the morning,
extending through areas southwest of a line from …

DWD -> Pollenflug-Gefahrenindex Baden-Württemberg -

Pollenflug-Gefahrenindex für Baden-Württemberg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, den 16.09.18 um 11 Uhr
gültig bis: Montag, den 17.09.18 abends
Bereich: Baden-Württemberg
Teilbereich: Oberrhein und unteres Neckartal
Sonntag Montag
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss 0 0
Ambrosia 1 1-2
Teilbereich: Hohenlohe/mittlerer Neckar/Oberschwaben
Sonntag Montag
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss 0 0
Ambrosia 1 1-2
Teilbereich: Mittelgebirge Baden-Württemberg
Sonntag Montag
Hasel 0 0
Erle 0 0
Esche 0 0
Birke 0 0
Gräser 0 0
Roggen 0 0
Beifuss …

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Deutschland -

VHDL30 DWOG 160800
Warnlagebericht für Deutschland
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 16.09.2018, 11:00 Uhr
Heute im Tagesverlauf in Nordfriesland einzelne Windböen. Im
Alpenraum einzelne Gewitter ab dem Nachmittag nicht auszuschließen.
In der Nacht zum Montag im Süden gebietsweise Nebel.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden
bis Montag, 17.09.2018, 11:00 Uhr:
Während der Norden Deutschlands von einer Warmfront gestreift wird,
herrscht im großen Rest des Landes Hochdruckeinfluss.

WIND: Heute an der Nordsee auffrischender Wind, dabei in
Nordfriesland ab Mittag bis zum späten Abend einzelne Böen Bft 7 (um
55 km/h) aus Südwest
NEBEL: In der Nacht zum Montag vor allem im Süden gebietsweise Nebel.


Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 16.09.2018, 16:00 Uhr
Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Olaf Pels Leusden

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund techni…

DWD -> WARNLAGEBERICHT für Baden-Württemberg -

VHDL30 DWSG 160800
WARNLAGEBERICHT
für Baden-Württemberg
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 16.09.2018, 10:30 Uhr
Sonnig, trocken.
Entwicklung der Wetter- und Warnlage:
Ein Hoch verlagert sich mit seinem Schwerpunkt über Mitteleuropa
hinweg ostwärts. Somit gelangt von Südwesten her immer wärmere Luft
nach Baden-Württemberg.
NEBEL: Stellenweise Nebel mit Sichtweiten unter 150m.
Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 16.09.2018, 14:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, Regionale Wetterberatung Stuttgart, Thomas
Schuster

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund technischer Probleme des Netz- oder Knotenbetreibers liegen nicht in der Verantwortung des DWD!

Sie können diesen Newsletter über die Webseite

https://www.dwd.de/DE/service/newsletter/newsletter_warnlageberichte_node.html

zu jeder Zeit wieder abbestellen.





DWD -> WARNLAGEBERICHT für Brandenburg und Berlin -

VHDL30 DWPG 160800
WARNLAGEBERICHT für
Brandenburg und Berlin
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 16.09.18, 10:30 Uhr
Heute freundlich und trocken. 21 bis 24 Grad.
Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:
In Brandenburg und Berlin dominiert Hochdruckeinfluss. Dabei gelangt
in den kommenden Tagen zunehmend warme Luft in die Region.

Bis auf weiteres sind keine Wettergefahren zu erwarten.
Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 16.09.18, 14:30 Uhr
Deutscher Wetterdienst, RWB Potsdam, Na

===============================================
Hinweis:
Etwaige Verspätungen in der Zustellung der E-Mail aufgrund technischer Probleme des Netz- oder Knotenbetreibers liegen nicht in der Verantwortung des DWD!

Sie können diesen Newsletter über die Webseite

https://www.dwd.de/DE/service/newsletter/newsletter_warnlageberichte_node.html

zu jeder Zeit wieder abbestellen.



DWD -> Thema des Tages - TT

Thema des Tages

(Ex-)HELENE sorgt für Sommerfeeling

HELENE - zahlreiche Schlagerfans bekommen bei diesem Namen ein
regelrechtes "Herzbeben", Feinschmecker denken eher an das
Birnen-Dessert der klassischen französischen Haute Cousine. Aber ist
die HELENE, die den Sommer zurückbringen soll? Der aufmerksame Leser
unserer Themen des Tages hat schon ein paar Hinweise bekommen.
Deshalb möchte ich Sie nicht weiter auf die Folter spannen und
verraten, dass es sich bei (Ex-)HELENE um einen ehemaligen Hurrikan
handelt, der in den nächsten Tagen als außertropisches Orkantief zu
den Britischen Inseln zieht. Stellt sich manch einem gleich die
nächste Frage: Haben wir in den letzten Tagen nicht überall in den
Medien und auch an dieser Stelle von den verheerenden Auswirkungen
tropischer Wirbelstürme wie Hurrikan FLORENCE und Taifun MANGKHUN
gelesen - wie passt dann ein Ex-Hurrikan mit Sommerwetter zusammen?


Bevor wir diese Frage klären können, schauen wir uns zunä…

FPUS54 KOHX FORECAST SUMNER - INCLUDING THE CITY OF GALLATIN

Expires:201809160915;;704646
FPUS54 KOHX 160024
ZFPOHX

Zone Forecast Product for Tennessee
National Weather Service Nashville TN
724 PM CDT Sat Sep 15 2018


TNZ008-160915-
Sumner-
Including the cities of Hendersonville, Gallatin,
and Goodlettsville
724 PM CDT Sat Sep 15 2018

.REST OF TONIGHT...Mostly clear. Lows in the upper 60s. Northeast
winds 5 to 10 mph.
.SUNDAY...Partly sunny in the morning then becoming cloudy.
Chance of showers and slight chance of thunderstorms. Highs in
the upper 70s. Northeast winds 10 to 15 mph. Chance of
precipitation 50 percent.
.SUNDAY NIGHT...Cloudy with a 40 percent chance of showers. Lows
in the upper 60s. Northwest winds 5 to 15 mph.
.MONDAY...Mostly cloudy with a chance of showers and slight
chance of thunderstorms. Highs in the upper 70s. Northwest winds
5 to 10 mph. Chance of precipitation 50 percent.
.MONDAY NIGHT...Partly cloudy. Lows in the upper 60s. West winds
up to 5 mph.
.TUESDAY THROUGH THURSDAY NIGHT...Mostly …

SXEU31 DWAV SYNOPTISCHE UEBERSICHT KURZFRIST

SXEU31 DWAV 151800
S Y N O P T I S C H E Ü B E R S I C H T K U R Z F R I S T
ausgegeben am Samstag, den 15.09.2018 um 18 UTC


Markante Wettererscheinungen:
In Nordfriesland am Sonntag Windböen. Sonst ruhiges und oft sonniges
Spätsommerwetter. Zu Wochenbeginn deutliche Erwärmung und teils hochsommerliche
Temperaturen.

Synoptische Entwicklung bis Dienstag 12 UTC
-------------------------------------------------------------
Aktuell ... liegt Deutschland am Rande eines Höhentroges, dessen Achse sich
heute Abend bereits östlich von uns von Skandinavien bis nach Polen erstreckt.
Er wird sich in der Nacht weiter ostwärts verlagern und nachfolgend gelangt
Deutschland von Westen unter einen Höhenrücken. Korrespondierend zu dem
Höhentrog befindet sich im Bodendruckfeld ein Tief mit Kern über dem Norden
Fennoskandiens. Ausgehend von diesem Tief verläuft die Frontalzone über das
Baltikum und Polen über den Norden Deutschlands hinweg und mündet dort
schließlich in die …